Sonntag, 11. Juni 2017

Göttertochter - Das Kind der Jahreszeiten

Göttertochter - Das Kind der Jahreszeiten


(Quelle:Google)




Titel:
Göttertochter - Das Kind der Jahreszeiten von Jennifer Wolf
Verlag:
Impress
Seitenzahl:
246
ISBN:
9783646602692


Preis:
E-Book:
3,99 €




Klappentext (Inhaltsangabe):

Der Spin-off zur preisgekrönten Jahreszeiten-Reihe! 
Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. 
Doch so schön es auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften seiner Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora als einziges Götterkind auf Erden ziemlich einsam. 
Dabei schließen sie die anderen Mädchen nicht nur aus Neid auf ihre Herkunft aus, sondern vor allem deswegen, weil sie mit Niklas Tagwind befreundet ist, dem absoluten Schulschwarm. Jeder denkt, dass die beiden über kurz oder lang ein Paar werden würden, doch Lioras Herz schlägt für jemand anderen. Jemanden, den gerade sie als Götterkind nicht lieben darf.




Meine Meinung:

Liora ist eigentlich ein ganz normales Mädchen ausser ihrer Fähigkeiten und 2 Väter die sie groß ziehen.Sie fühlt sich einsam weil sie von den meisten ausgegrenzt wird.
Zum Cover muss ich sagen dass es mir sehr gut gefällt und Liora gut umgesetzt wurde. Jennifer Wolf hat einen ausgezeichneten Schreibstil,lässt sich sehr gut lesen.An manchen Stellen musste ich recht viel überlegen wer jetzt die Jahreszeiten sind,war zu lange her dass ich Tagwind gelesen hab.
Zu den Protagonisten muss ich sagen dass ich alle mochte.Es wurde nicht langweilig und nahm eine große Wendung wie noch nie zuvor in den Jahreszeiten Büchern.Damit hätte ich nicht gerechnet.
Aber ich hätte mich gefreut wenn Gaia öfter vorgekommen wäre,schließlich ist sie die Großmutter von ihr.Oder kleine Besuche ihrer leiblichen Eltern,Gaia ist ja die Göttin und hätte das einrichten können...Trotzdem ein sehr gelungener Spin-off.Sehr zu empfehlen.




BEWERTUNG:






Keine Kommentare:

Kommentar posten